Die Verbesserungen beim Kinderzuschlag treten am 1. Juli 2019 in Kraft

Am 1. Juli 2019 treten die Verbesserungen beim Kinderzuschlag (KiZ) in Kraft, mit denen geringverdienende Eltern unterstützt werden sollen. Der Zuschlag wird auf bis zu 185 Euro monatlich erhöht. Wer mehr verdient, darf künftig eine größere Summe für sich behalten, ohne dass die Anspruchsberechtigung entfällt. Für Kinder von Alleinerziehenden werden Unterhalt und Unterhaltsvorschuss nicht mehr ganz auf den Zuschlag angerechnet. Die Hinzuverdienstmöglichkeiten durch Ferienjobs werden ebenfalls erweitert. Viele Familien, die gegenwärtig keinen Zuschlag erhalten, haben künftig einen Anspruch auf Kinderzuschlag. Die Anspruchsberechtigung kann mit dem KiZ-Lotsen der Familienkassen überprüft werden.
Antragsformulare können online abgerufen werden unter www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kinderzuschlag-beantragen.

Quelle: fpd 738

zur Startseite
Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein