Vor allem Frauen sind auf einen Hinzuverdienst zur Altersrente angewiesen

Mehr als die Hälfte der im Rahmen einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Befragten hat „finanzielle Gründe“ für ihre nach Eintritt in die Rente fortdauernde Erwerbstätigkeit genannt. „Das gilt insbesondere für Frauen, die nach eigenen Angaben häufiger als Männer auf einen Hinzuverdienst zur Altersrente angewiesen sind, “ betont das IAB. Unter den nicht erwerbstätigen Rentenbeziehern würden 13 % aller Frauen und 20 % der Männer gerne eine Erwerbsarbeit aufnehmen. In der Studie heißt es dazu: „Politik und Betriebe sollten mit flexiblen Regelungen günstige Rahmenbedingungen schaffen, damit Erwerbswünsche im Rentenalter besser realisiert werden können.“

Quelle: fpd 726

zur Startseite
Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles