Kontakt | Sitemap | Impressum

auf dieser Seite im www

Alleinerziehend

Immer mehr Kinder werden in Rheinland-Pfalz von Alleinerziehenden betreut. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, ist seit dem Jahr 2000 die Zahl der Kinder, die bei einem alleinerziehenden Elternteil lebten, von 88.000 auf 109.000 gestiegen (plus 24 Prozent). Damit lebte 2010 jedes sechste Kind unter 18 Jahren bei nur einem Elternteil. Wiederum 28 Prozent dieser Kinder leben in Haushalten, in denen der Lebensunterhalt überwiegend aus Transferleistungen bestritten wurde. Hierzu zählten beispielsweise Arbeitslosengeld I, Leistungen nach Hartz IV oder auch zum Beispiel Elterngeld, Wohngeld sowie Leistungen nach dem BAföG. 90 Prozent der Alleinerziehenden sind Frauen.
Während sich also die Lebensrealität von Familien zusehends verändert, orientiert sich offizielle Familienpolitik häufig noch am Leitbild der Versorgerehe. Dies führt zu Benachteiligungen von Einelternfamilien, die durch das Alleinerziehen hohe Anforderungen erfüllen müssen.


  • Welche Unterstützungs- und Hilfsangebote gibt es?
  • Wie können Sie praktische Unterstützung im Alltag und bei der Kinderbetreuung erhalten?
  • Was sind Kinderzuschlag und Unterhaltsvorschuss?
Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. stellt ein breites Informationsangebot online zur Verfügung. Zu den Themen gehören allgemeine Informationen zur Lebenssituation, zu sozialrechtlichen und steuerlichen Aspekten und zu konkreten Alltagsfragen wie der Kinderbetreuung oder Beratungsangeboten. Neben dem Bundesverband bieten Landesverbände und lokale Anlaufstellen des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter fachlichen Rat, Informationsmaterial und praktische Hilfen an.


Weiterführende Links:

Bundes- und Landesministerien

Der Familienwegweiser des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend stellt online ein Themenspecial für Alleinerziehende zur Verfügung, darunter die Regelungen für Alleinerziehende bei Kindergeld, Elterngeld und Elternzeit, Arbeitslosengeld sowie steuerliche Entlastungen für Alleinerziehende und der rechtliche Rahmen für Unterhalt und Umgang. Unter dem Stichwort Alleinerziehende stärker fördern verweisen Links auch auf Hintergrundinformationen für Alleinerziehende.
Die Broschüre alleinerziehend – Tipps und Informationen wird vom Ministerium herausgegeben und stellt umfassend und übersichtlich gegliedert wichtige Informationen für Alleinerziehende zusammen.
Zum Unterhaltsvorschuss, der von Alleinziehenden bei fehlenden oder ausbleibenden Unterhaltszahlungen genutzt werden kann, informiert das Ministerium online. Zudem wird die Broschüre Der Unterhaltsvorschuss – Eine Hilfe für Alleinerziehende zum Download bereitgehalten.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert über wirksame Hilfen für Alleinerziehende und das gleichnamige Programm.

Das Bundesministerium der Justiz informiert zu familienrechtlichen Themen im Fall von Trennung oder Scheidung.


Vereine und Verbände

Die Lokalen Bündnisse für Familien stellen regionale Angebote für Alleinerziehende auf ihrer Homepage zur Verfügung.



Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu Unterhaltsvorschuss, weiteren finanziellen Leistungen für Alleinerziehende sowie Beratungsangeboten und Hintergrundinformationen in den Rubriken Rat & Hilfe und Finanzielle Förderung.