Kontakt | Sitemap | Impressum

auf dieser Seite im www

Selbstständigkeit

Jede dritte Unternehmensgründung in Rheinland-Pfalz geht von einer Frau aus. Dies sei in Anbetracht der demografischen Entwicklung zu wenig, stellen Wirtschaftsexperten und -expertinnen fest. Sie wollen mehr Frauen u.a. durch Unterstützungsangebote ermutigen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Dabei gibt es unterschiedliche Formen der Selbstständigkeit: So machen sich mehr Frauen im Nebenerwerb als im Vollerwerb selbstständig, sie gründen eher kleinere Unternehmen oder arbeiten als Freiberuflerinnen. Die bevorzugten Branchen von Frauen sind Handel und Dienstleistung, z.B. das Gesundheitswesen oder die Bildung.
Frauen, die eine Selbstständigkeit planen, denken meistens an eine Neugründung. Dabei gibt es auch die Möglichkeit der Übernahme eines bestehenden Unternehmens, was bei dem derzeitigen Nachfolgestau der kleinen und mittelständischen Betriebe durchaus überlegenswert ist. Eine besondere Förderung – den Gründungszuschuss – erhalten Arbeitslose unter bestimmten Voraussetzungen bei einer Existenzgründung.

Ob Arbeitslose, Berufsrückkehrerin oder Umsteigerin – immer sollten sich Frauen vor einer Existenzgründung sehr gut informieren und beraten lassen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Hilfestellungen für Gründerinnen und für Frauen, die bereits ein Unternehmen betreiben.
Beratungsstellen und Ansprechpartnerinnen zu rechtlichen Fragen finden Sie in unseren Rubriken Rat & Hilfe, Recht & Gesetz sowie Finanzielle Förderung.